Zur Website der Diakonie Neuendettelsau
Schul- und Berufsausbildung in der Diakonie Neuendettelsau

Ausbildung

"Während der Ausbildung zum Heilerziehungspflegehelfer habe ich mich fachlich und persönlich weiterentwickelt. Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung ist geprägt von einem Geben und Nehmen.
Ich erlebe diesen intensiven Austausch als sehr bereichernd."
Michael Kupka

Informationen zur Ausbildung

Ausbildungsverlauf:

Die Ausbildung ist praxisorientiert und bietet durch den regelmäßigen Wechsel von theoretischem und praktischem Unterricht eine ideale Verknüpfung aller Lerninhalte.
Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab.

Ausbildungsformen:

  • 1-jährig berufsbegleitend 
  • 1-jährig in Vollzeit

Die Ausbildung findet im wöchentlichen Wechsel an zwei Lernorten - Schule und Praxisstelle - statt.
Mit dem Abschluss zum Heilerziehungspflegehelfer wird der mittlere Schulabschluss erreicht.

Ausbildungsinhalte:

- Bedürfnisse, Fähigkeiten und Verhalten beobachten, erkennen, verstehen und beachten
- Alltag mitgestalten und Lebensqualität sichern helfen
- Berufliche Beziehungen mitgestalten und die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln
- Arbeitsabläufe zielgruppenorientiert und ökonomisch mitgestalten

Unterkünfte:

Wohnmöglichkeiten sind in Neuendettelsau und Himmelkron vorhanden.

Ausbildungsvergütung:

Die Ausbildungsvergütung für die berufsbegleitende Form, richtet sich nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Bayern. Die aktuelle Ausbildungsvergütung entnehmen Sie bitte den Schulhomepages.

Die lukrative Ausbildungsvergütung richtet sich nach tariflichen Regelungen.

An diesen Schulen bilden wir zu diesem Beruf aus:

Fachschulen für Heilerziehungspflege:

Himmelkron

Neuendettelsau

Nürnberg

Infos zum Download:

Ausbildung Heilerziehungspflegehilfe:
Flyer_ HEPH.pdf